Friedhofssatzung

Die aktuelle Friedhofssatzung der Ortsgemeinde Ebertsheim-Rodenbach kann bei der Verbandsgemeinde Grünstadt-Land oder in der Sprechstunde des Ortsbürgermeisters eingesehen werden,

- EER 2020 – Info 9

Wie früher informiert, wird von der Metropolregion Rhein-Neckar aufgrund einer Windpotenzialstudie ein Plan aufgestellt, in dem die Möglichkeiten für Windkraftanlagen geprüft und festgelegt werden. Dieser Plan, welcher die gesamte Region betrifft, ist künftig Grundlage zur Ausweisung von Windkraftanlagen. Am 20.01. fand auf Anregung der Verbandsgemeinde ein Gespräch mit den Planern statt, um zu klären inwieweit Windkraftanlagen auf dem Gelände der Ortsgemeinde möglich wären. In dem Gespräch wurde unser Bemühen dargestellt in unserem Ort bis 2020 soviel erneuerbare Energie herzustellen wie wir verbrauchen. Diese Bemühungen wurden positiv aufgenommen.

- Ausgabestelle für Wertstoffsäcke

Backparadies Schmitt
Elektro-Sprenger

bei der Gemeinde im Bauhof
und während der Sprechstunde im Rathaus

 

- EER 2020 Info 8

Mit unseren Bemühungen, bis 2020 soviel erneuerbare Energie zu erzeugen wie wir verbrauchen, sind wir im privaten Bereich weitergekommen, auch von Seiten der Ortsgemeinde haben wir einiges veranlasst, beginnend von der Umrüstung der Straßenbeleuchtung in Rodenbach durch die Pfalzwerke, welch 2011 auch in Ebertsheim fortgesetzt wird, bis zur Wärmedämmung unserer KITA 3L. Anfang nächsten Jahres werden wir gemeinsam mit der FH Kaiserslautern (angeregt durch ein Gespräch bei den Pfalzwerken) untersuchen, durch welche Maßnahmen noch weitere Energieeinsparung in der KITA möglich sind.

- EER 2020 Info 7

Am Freitag, dem 08.10.2010 war eine Informationsveranstaltung über unser Projekt des Energieautonomen Ebertsheim-Rodenbach 2020 vorgesehen. Da es zum jetzigen Zeitpunkt keinen berichtungswerten Fortschritt gibt, haben wir uns entschlossen die Informationen beim Jahresabschluss der Gemeinde am 4. Adventssonntag, dem 19. Dezember 2010, 15 Uhr an unsere EinwohnerInnen weiter zu geben. Merken Sie sich bitte diesen Termin vor, bis dahin können wir auch mehr über die Situation im Verbandsgemeinderat berichten, der die nötige Voraussetzung zum Beispiel für Windkraftanlagen auf unserer Gemarkung schaffen muss.

 

Interview mit einem erfolgreichen Ebertsheimer/Rodenbacher (3)

Elektrogeschäft Sprenger

Frage: Am 1.Oktober 1982 wurde die Firma Elektro-Sprenger in Rodenbach gegründet und 1984 mit einem Ladengeschäft ergänzt. Was war der Grund für die Gründung:
Meine Erfahrungen in dem vorherigen Betrieb, in dem ich arbeitete, führte zu der spontanen Überlegung eine eigene Firma zu gründen und mein eigener Herr zu sein. Das alles ist aber nur möglich gewesen, da meine Ehefrau Judith von Anfang an diese Entscheidung mitgetragen hat und mich bis zur Übergabe an meinen Sohn tatkräftig unterstützte.

- EER 2020 – Info 5

An unserem Projekt wird gezielt weitergearbeitet, wenn genaue Informationen über die Möglichkeiten in unserem Dorf vorliegen, werden Sie entsprechend informiert. Bei der Umsetzung der Solar-Plus Aktion der Pfalzwerke sind auch unter entsprechenden Bedingungen Dächer mit West/Ostausrichtung für eine Solaranlage möglich. Nähere Informationen können Sie bei Herrn Andreas Schreiner, Tel: 06361 921741 oder 0170 9243226 erhalten. Denken Sie bei den Überprüfungen der Möglichkeiten auch an die örtlichen Anbieter!

Lagerplatz für Grünabfälle!

Die Ortsgemeinde hat keinen Lagerplatz für Grünabfälle und sonstige Abfälle. Diese können neben den üblichen Sammlungen von Bioabfällen bzw. Sperrmüll außerdem in Grünstadt im Biokompostwerk bzw. im Wertstoffhof der Firma Wagner abgegeben werden.

 

- EER 2020 - Info 4

Die Pfalzwerke haben nun bei ihrer Solar-Plus-Offensive auch Vereinbarungen für Dachflächen mit West/Ost Ausrichtung angeboten. Wenn das für Sie interessant ist, können Sie sich direkt unter Tel: 07275-9555-30 informieren.
Die im Rahmen von ILE-Leiningerland durchgeführte Klimamesse in Kindenheim bei den Leininger Energietagen hat gezeigt, wie groß das Interesse der Bevölkerung an erneuerbarer Energie und Energieeinsparung ist.

 

- Hinweis für die Grundstücksbesitzer an den Wirtschaftswegen

Von Anliegern an Wirtschaftswegen ist grundsätzlich zu beachten, dass auf den Wegen keine Gartenabfälle gelagert werden dürfen. Weiterhin ist darauf zu achten, dass Überhänge von Bäumen oder Sträucher bis in eine Höhe von 4 m zu entfernen sind. Schäden die durch Nichtbeachtung an landwirtschaftlichen Fahrzeugen entstehen, sind von den Verursachern zu zahlen.
Bitte achten Sie auf diese notwendigen Regeln.
 

Inhalt abgleichen